Umwandlung von der englischen Limited (Ltd) in eine UG

Viele Gründer einer Limited möchten diese Gesellschaften aufgrund schlechter Erfahrungen und der komplizierten Praxis in eine deutsche Kapitalgesellschaft umwandeln. Insoweit bietet sich die Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) gut an. Der Übergang von einer Ltd zu einer UG könnte dabei wie folgt aussehen:

Aufgrund der Tatsache, dass eine UG nicht durch Sacheinlagen gegründet werden kann, kommt die Variante, dass das Vermögen der Ltd in die UG eingebracht wird, nicht in Betracht. Daher kann man in dieser Konstellation eine Variante einer unechten Umwandlung wählen, indem die Ltd als Gesellschafterin die UG gründet und dann ihr Vermögen an die UG verkauft. Danach kann die Ltd als Gesellschafterin ausgewechselt und liquidiert werden und die UG kann die ursprünglichen Geschäfte der Ltd weiterführen.

Jan Köster

Jan Köster

Rechtsanwalt Jan Köster ist sowohl Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht als auch Fachanwalt für Steuerrecht. Darüber hinaus ist er universitär geprüfter Wirtschaftsmediator.

Rechtsanwalt Köster berät seit mehr als 10-Jahren zu jeglichen Fragen des Gesellschafts- und Wirtschaftsrechts. Die Beratung erfolgt bundesweit oder in den Münchner Kanzleiräumen.
Jan Köster